Was macht ein Heilpraktiker (Psychotherapie)?

________________________________________

 

Wer psychotherapeutisch arbeiten möchte, hat in Deutschland  verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun.

Es gibt drei Formen, den Psychologischen Psychotherapeuten, den ärztlichen Psychotherapeuten und den Heilpraktiker (Psychotherapie).

 

Der Psychologische Psychotherapeut ist Psychologe und hat anschließend eine Weiterbildung zum von den Krankenkassen anerkannten Psychotherapeuten gemacht. Diese Berufsgruppe meint man im Allgemeinen, wenn man von Psychotherapeuten spricht.

 

Der ärztliche Psychotherapeut ist entweder Arzt oder Psychiater. Er darf Psychotherapie ausüben, befasst sich meist aber mit dem Bereich der Medikamente (Psychopharmaka).

 

Der Heilpraktiker (Psychotherapie) unterscheidet sich vom Heilpraktiker, das sind tatsächlich zwei verschiedene Berufsgruppen, die oft verwechselt werden.

Der Heilpraktiker (Psychotherapie) arbeitet nicht naturheilkundlich (z.B. mit Homöopathie o.ä.) sondern psychotherapeutisch.

 

Beide bekommen ihre Zulassung nach einer Prüfung beim Gesundheitsamt und dürfen danach in eigener Praxis psychotherapeutisch tätig werden.

 

 

 

Ein Unterschied zu den anderen Berufsgruppen ist, dass der Heilpraktiker Therapiefreiheit hat, er unterliegt also nicht der Beschränkung auf die sozialrechtlich anerkannten Verfahren (Kognitive Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie). Er kann sich individuell fortbilden und so sein Therapieangebot auf die Bedürfnisse seiner Klienten abstimmen.

Die aktuelle Psychotherapieforschung bestätigt, dass es sehr sinnvoll sein kann, aus verschiedenen Therapieverfahren Elemente auszuwählen, um für die entsprechende Klientel die effektivste Behandlung gestalten zu können.

 

Der Heilpraktiker (Psychotherapie) beschäftigt sich mit seelischen und körperlichen Beschwerden, die den Alltag und die zwischenmenschlichen Beziehungen beeinträchtigen können (siehe „Was ist Psychotherapie?“).

Psychische Beschwerden wie Stress und Burnout aber auch psychisch bedingte Schlafprobleme nehmen in den letzten Jahren immer mehr zu. Hier erbringen Heilpraktiker (Psychotherapie) einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung und Entlastung der Klienten. Sie können Menschen in schweren Lebenssituationen wie Trauer oder Krisen helfen, ihnen effektive Techniken an die Hand geben, um wieder mit neuer Kraft und Stärke ihr Leben gestalten zu können.

Jeder Mensch ist anders und die Bandbreite an Beschwerden und Problemen ist groß.

Durch die Therapiefreiheit der Heilpraktiker ergeben sich für jeden und jede Möglichkeiten, ein individuell passendes und hilfreiches Beratungs- und Therapieangebot zu finden.

Kontaktieren Sie mich gerne (während der therapeutischen Sitzungen erreichen Sie meinen Anrufbeantworter, zögern Sie nicht, mir eine Nachricht zu hinterlassen, ich rufe Sie zurück), wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie bei mir richtig sein könnten. Sollten Ihre Beschwerden nicht in mein Behandlungsspektrum fallen, bin ich Ihnen gerne behilflich bei der Suche nach einem passenden Therapeuten oder einem passenden Therapieverfahren.

 

Näheres über mein Arbeitsspektrum erfahren Sie unter Therapieformen.

Kontakt

Anna Benitz

Pyer Kirchweg 4

49090 Osnabrück 

05407 895 88 69

praxis@anna-benitz.de